Angebote für Erwachsene

Erwachsenenbildung

Aufgrund der Corona-Pandemie können die Bildungsangebote für Erwachsene derzeit leider nicht wie gewohnt stattfinden. Ein Team von Ehrenamtlichen aus unserer Pfarreiengemeinschaft arbeitet mit Pfarrer Wolfgang Schnabel ein Programm zur Erwachsenenbildung mit Referenten/-innen und Vorträgen zu verschiednen Themen aus, das wir dann an dieser Stelle veröffentlichen.  

Stille eucharistische Anbetung

Was bedeutet Anbetung?   

Jesus sagt am Ende des Matthäusevangeliums: „Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt!“

Jesus Christus ist in der gewandelten Hostie wirklich – nicht nur symbolisch – gegenwärtig.

Er schenkt uns sich selbst – verborgen in den Gestalten von Brot und Wein. Wir können ihm genauso begegnen wie die Apostel und seine Zeitgenossen vor 2000 Jahren. Der einzige Unterschied ist, dass wir ihn nicht mit unseren leiblichen Augen in Menschengestalt sehen können. Ansonsten ist Jesus hier genauso zugegen – wie hinter einem Schleier verborgen – wir können ihm begegnen, von Herz zu Herz. Er schaut uns an und wir schauen ihn an. Dazu dürfen wir uns ihm aussetzen, uns Zeit nehmen, zur Ruhe kommen und ihm zuhören, ihm vertrauen.

Wir  laden Sie ein, eine Weile mit Jesus in Stille zu verbringen, ihn anzuschauen in der Hostie, ihm Ihre Gedanken, Dank oder Anliegen vorzutragen. Lassen Sie sich auf ihn ein!

Unser Bischof Bertram Meier zitiert in seiner Schrift „Treue und Anbetung“ P. Alfred Delp SJ wie folgt:

„Brot ist wichtig, die Freiheit ist wichtiger. Am wichtigsten aber ist die ungebrochene Treue und die unverratene Anbetung. “

Die eucharistische Anbetung ist also nicht eine Form der persönlichen Frömmigkeit, sondern ein gemeinschaftliches Gebet. Dazu sind Sie herzlich eingeladen!

In der Pfarreigengemeinschaft Seeg besteht zu folgenden Zeiten das Angebot zur stillen eucharisttischen Anbetung.