Angebote für Kinder

Krabbelgruppen Seeg

Krabbelgruppe Seeg
Bild: Peter Weidemann, pfarrbriefservice.de

Derzeit bestehen unter der Trägerschaft des Katholischen deutschen Frauenbundes (Zweiggruppe Seeg) vier Krabbelgruppen in Seeg. Sie finden immer montags, mittwochs, donnerstags und freitags von 9 bis ca. 11 Uhr statt (außerhalb der bay. Schulferien). Treffpunkt ist der große Saal im Kath. Pfarrheim St. Ulrich, Kirchplatz 8.

Ansprechpartnerin:
Frau Daniela Goldfuss. Telefon: 08364 – 98 67 32,  e-mail: daniela.moder@gmx.de

Bei Ihr erfahren Sie die Telefonnummer der jeweiligen Gruppenleiterin. Sie können aber auch unverbindlich an einem der o.g. Termine persönlich vorbeikommen. Wir freuen uns auf Sie!

Kinder/Familiengottesdienstteam Seeg

Wir, die Frauen des KiGo-Teams, bereiten in der Regel einmal im Monat einen Kindergottesdienst vor. Wir freuen uns immer an den Kindergottesdienst-Sonntagen viele bekannte und neue Kindergesichter zu sehen und möchten Ihnen auf verständliche Art und Weise das jeweilige Sonntagsevangelium, Feste des Kirchenjahres oder das Leben eines Heiligen nahebringen. Durch Rollenspiele, vorlesen von Geschichten, basteln und gemeinsames Beten sind die Kinder eingeladen aktiv mitzumachen. Gesungen und manchmal auch getanzt, wird natürlich auch, instrumental begleitet mit Gitarre und Flöten von Kindern und Frauen aus dem Team.

Alljährlich gibt es am Karfreitag einen Kinderkreuzweg und vor den Sommerferien eine Familienwanderung unter dem Motto: „mit Gott in die Ferien“. Seine Liebe ist uns Motivation, seine Liebe ist unsere Kraft und seine Liebe möchten wir die Kinder spüren lassen.

Wer gerne bei uns mithelfen möchte und/oder neue Ideen mitbringt ist jederzeit herzlich willkommen.

Kindergottesdienstteam Lengenwang

Seit knapp 16 Jahren werden regelmäßig Kindergottesdienste im Pfarrheim in Lengenwang angeboten. Auf Impuls von Pfarrer Ried hat sich Monika Brenner damals mit ihrem Team die Aufgabe gesetzt, für Kleinkinder altersgemäße Gottesdienste anzubieten. Da das Angebot immer gut angenommen wird und sich die Kinder an der lebendigen Feier erfreuen, sind wir nun das 3. Team, das die Vorbereitung der Kindergottesdienste übernimmt. Thematisch orientieren wir uns am Tagesevangelium oder an einem Kirchenfest, das kleinkindgerecht vorbereitet und anschaulich dargestellt wird. Feste Rituale, bekannte Lieder und Gebete gehören selbstverständlich dazu, so dass sich die Kinder wohlfühlen und dazu bewegen können.

Meist bleibt noch Zeit, um ein passendes Bild zu malen oder ein kleines Andenken zu basteln, bevor wir gemeinsam in die Pfarrkirche gehen, wo wir den Abschlusssegen vom Pfarrer empfangen. Über das Jahr verteilt finden 5-6 Kindergottesdienste statt, die Termine dazu werden jeweils im „PG Seeg- aktuell“ und an der Anschlagtafel veröffentlicht.

Wir freuen uns jederzeit über neue Kinder, die an unserer Feier teilnehmen. Die Eltern können dabei bleiben oder den Sonntagsgottesdienst in der Pfarrkirche mitfeiern und dort anschließend wieder ihre Kinder in Empfang nehmen.

Text und Foto: Martina Kirchbihler

Familiengottesdienstteam Lengenwang

Seit 1997 werden in unserer Pfarrei St. Wolfgang Familiengottesdienste gefeiert.
Wir drei versuchen nun seit drei Jahren die Familien für den Glauben und den
Gottesdienst zu begeistern und gestalten deshalb, speziell für und mit den Kindern,
das Erntedankfest, die Lichtergottesdienste im Advent, den Kinderkreuzweg,
den Gottesdienst am Ostermontag und zum Pfarrfest.

Die Arbeit mit den Kindern bereitet uns viel Freude. Ganz besonders liegen uns die Lichtergottesdienste am Herzen.
Wir hoffen, dass unsere Familiengottesdienste weiterhin so gut besucht werden, und die Kinder mit so viel Eifer mitarbeiten wie bisher.

Das Bild zeigt von links: Beate Jirousch, Verena Dodel, Martina Barnsteiner
Foto: Made by me – Andrea Illgen-Jakob
Text: Verena Dodel

Kinderbibelstunde Team Zell

Seit 17 Jahren gibt es sie: Die Kinderbibelstunde in Zell. Im Herbst 2001 starteten wir unser neues Projekt: „Es wird erzählt….. Geschichten aus der Bibel für Kinder.“
Die Aufregung war groß: Wird das Konzept von Kindern und Eltern angenommen? Können wir das Ganze kindgerecht vermitteln?
Die Kinderbibelstunde findet ca. 6-mal im Jahr parallel zum Gottesdienst statt: Gemeinsames Singen, Begrüßung der Kinder und ein Gebet eröffnen die Bibelstunde. Eine Kerze wird angezündet – als sichtbares Zeichen, dass Jesus mitten unter uns ist. Landschaften, Flüsse, Berge und ganze Städte werden aufgebaut und Playmobil-Figuren stellen die Personen dar. Während die Geschichte erzählt wird, „erwachen“ die Playmobil-Figuren zum Leben. Wir sind jedes Mal auf’s Neue erstaunt, wie gebannt und aufmerksam unsere kleinen Besucher die Geschichte verfolgen. Nach der Bibelstelle vertiefen wir die Erzählung noch mit einem Quiz, an dem sich die Kinder aktiv beteiligen.
Um dem natürlichen Bewegungsdrang der Kinder entgegenzukommen, wird immer viel gesungen und geklatscht. Wir haben viele Mitmachlieder, die unsere Kinder mittlerweile aus voller Kehle mitschmettern. Verschiedene Bewegungen runden diese Lieder ab. Unsere Stunde wird immer mit einem gemeinsamen „Vaterunser“, sowie einem Segensgebet abgeschlossen. Dazu bilden wir einen Kreis und halten uns an den Händen. Als kleine Erinnerung erhalten die Kinder dann noch eine passende Malvorlage von der erzählten Geschichte.

Edith Guggemos im Namen des KiBi-Teams: Monika Guggemos, Nina Waltinger, Manuela Splitgerber und Alexandra Albrecht

Kinderrosenkranz Team Maria-Hilf

Seit dem gemeinsamen Rosenkranz der Kommunionkinder 1993, sind die Kinder ab der 3.Klasse 4x im Jahr zum gemeinsamen Kinderrosenkranz eingeladen. Es war mir immer ein Anliegen, dass die Kinder die Feste im Kirchenjahr mit dem Glauben verstehen und sich freuen Kinder Gottes zu sein.
Maria sagt: mit dem Rosenkranzgebet könnt ihr die Welt verändern und ruft uns auf mit Gott zu reden. Gebet sollte ein Grundnahrungsmittel für die Seele sein.

Nach dem Beten basteln wir im Pfarrheim, was den Kindern und auch uns viel Freude macht.

Wir hoffen, dass dieses Angebot auch weiterhin gerne angenommen wird.
Marianne Häfele und Team

NET-Gruppenstunden

Das Angebot von NET will Grundschulkindern eine Grundorientierung im Leben vermitteln. Im Jahr 1996 in Nordamerika gegründet, gibt es NET seit Oktober 2001 auch in Deutschland. Es ist ein Angebot der kirchlich anerkannten Apostolatsbewegung „Regnum Christi“ und ein Netzwerk katholischer Familien, das Spiel, Spaß und Bildung für Kinder der 1. bis 4. Klasse anbietet. NET möchte Eltern vor allem bei der Herzensbildung ihrer Kinder unterstützen. Dazu gehört das Entdecken und Ausprobieren der eigenen Kreativität, Spontanität und Phantasie sowie das Erfahren eines christlichen Mit- und Füreinanders bzw. die Haltung, sich für andere einzusetzen.

In den Gruppenstunden werden u.a. Lieder gesungen, Gruppen- bzw. Gemeinschaftsspiele gespielt, gebastelt und christliche Themen wie Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft, Verzeihen und Versöhnung sowie Themen rund um das Kirchenjahr behandelt.

Es sollen zudem menschliche Werte wie Ehrlichkeit, Respekt, Dankbarkeit und Achtsamkeit vermittelt werden. Die Kinder werden spielerisch und lebensnah mit dem katholischen Glauben vertraut gemacht und können so die Freude an unserem Glauben entdecken.

Die Termine für unsere Gruppenstunden werden immer im monatlichen Gottesdienstanzeiger bekanntgegeben. Bei Interesse und für nähere Informationen können Sie und Ihr Kind gerne zu den Gruppenstunden (meistens 2 im Monat) vorbeikommen.

Katharina Klaus und Christine Berktold