Krankensalbung

Die Krankensalbung

Die Krankensalbung ist heute die Bezeichnung für die Spendung des Sakraments zur Stärkung a Kranke und Sterbende. Bei aller Liebe und Zuwendung, die ein schwer kranker oder alter Mensch erfährt, soll das Sakrament der Krankensalbung dem Menschen die Zuneigung Gottes deutlich machen. Durch die persönliche Ansprache des Priesters, duch die Berührung und Salbung mit dem vom Bischof geweihten Krankenöl zeigen sich die Nähe und das Erbarmen Gottes:

In der gleichen Weise wie sich Jesus um Kranke, Leidende, Aussätzige, Blinde gekümmert hat, wendet sich der Priester dem kranken und sterbenden Menschen zu. Jesus wollte zeigen, dass der barmherzige Gott jedes von Krankheit gezeichnete Leben heil und gesund machen will.

Die Krankensalbung in der Pfarrei

Jedes Jahr laden wir die Kranken und belasteten Menschen, die noch zur Kirche kommen können, ein, während eines Gottesdienstes in der jeweiligen Pfarrei das Sakrament der Krankensalbung zu empfangen. Wir bieten den Bewohnerinnen und Bewohnern unseres Caritasheimes einen eigenen Gottesdienst mit Krankensalbung an. Die Termine für die Gottesdienste mit Krankensalbung werden im „Pfarrbote“ bekanntgegeben. Für die Kranken zu Hause oder im Krankenhaus bitten wir die Angehörigen, mit dem Pfarrer einen persönlichen Termin zu vereinbaren.