Kirchenchor St. Ulrich

Wo man singt, da lass dich ruhig nieder…

Unter diesem Motto treffen sich seit 1985 die Sänger und Sängerinnen des Seeger Kirchenchores jeden Mittwoch um 20.15 Uhr im Pfarrheim unter der Leitung von Herrn Ernst-Werner Reithmeier. Bei Bedarf auch öfter! Dies ist der Fall, wenn größere Aktionen geplant sind. In den Jahren 1995 – 2009 passierte es regelmäßig. In dieser „Hoch-Zeit“ führte der Chor, unterstützt von Orchesterleuten aus dem ganzen Ostallgäu, Opern und Operetten auf: Der Vogelhändler, die Zauberflöte, der Bettelstudent, die Fledermaus, der Freischütz, der Zigeunerbaron und die verkaufte Braut.

Durch diese Aufführungen erreichte er einen großen Bekanntheitsgrad über Seeg hinaus in Städte wie Füssen, Marktoberdorf, Kaufbeuren, Kempten und Augsburg. Neben Einstudierungen von Messen berühmter Komponisten wie Mozart, Gounod, Schubert, Händel usw. zum Teil mit großem Orchester, werden geistliche und weltliche Lieder oder Oratorien gelernt, um viele Gottesdienst festlich zu umrahmen.

Gestaltung und Teilnahme an Konzerten mit anderen Chören und Künstlern, CD-Aufnahmen und Fernsehgottesdiensten sind dem Chor nicht fremd. Um seinen festen Platz im Leben der Pfarrgemeinde zu halten ist der Chor auf die Unterstützung und Verjüngung durch neue Sänger/-innen angewiesen, die jederzeit herzlich Willkommen geheißen werden.

Kirchenchor, Ostern 2013